Quartiersmanagement Letteplatz


Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Herumstöbern auf unserer Website! Sie finden hier Informationen über Aktivitäten, Projekte und Aktionen des Quartiersmanagements rund um den Letteplatz.
Falls Sie Anregungen haben oder etwas veröffentlichen möchten, senden Sie uns eine Nachricht an team@qm-letteplatz.de oder kommen Sie einfach bei uns im Quartiersbüro in der Mickestr. 14 vorbei!

Wir freuen uns auf Sie!

trenner2

lettekiez liest2017


In diesem Jahr startet unmittelbar nach den Sommerferien „Der Lettekiez liest!“. Bereits zum achten Mal in Folge finden unter der Regie von Stadtmuster GbR in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Letteplatz wieder etliche Lesungen und themenspezifische Begleitveranstaltungen statt. Alle Veranstaltungen sind kostenlos.

In der Zeit vom 5. September bis 27. Oktober wird Unterhaltsames, Spannendes und Wissenswertes an verschiedenen Orten im Kiez präsentiert.

>> Ausführliches Programm Lettekiez liest 2017


Neben etablierten Autorinnen und Autoren werden auch wieder Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Kiez in die Veranstaltungsreihe aktiv gestaltet sein. So lesen zum Auftakt am 05.09. 2017 um 16 Uhr Dorothea Peichl und Christiane Borgelt im Rahmen des beliebten Literarischen Kaffeekranzes für Alt & Jung in der Bibliothek am Schäfersee, der durch die Bezirksstadträtin für Schule, Bildung und Kultur Katrin Schultze-Berndt, eröffnet wird.

sport im lettekiez 2017

Der Projektträger Casablanca lädt Kinder und Jugendliche zu Sport- und Freizeitangeboten auf dem Letteplatz ein.

 

Während der Ferien gibt es ein abwechslungsreiches Programm:

Mittwoch 16.08.2017, 14 Uhr: Picknick
Montag 21.08.2017, 11 Uhr: Parcours
Mittwoch 23.08.2017, 13 Uhr: Hüpf- und Springspiele
Montag 28.08.2017, 17 Uhr: Fußballturnier
Mittwoch 30.08.2017, 13 Uhr: Fang- und Versteckspiele

 

Wo? auf dem Letteplatz (Letteallee/Kühleweinstraße – neben der Reginhard-GS). Treffpunkt: An den Tischtennisplatten

Bei Rückfragen wendet euch an Annett Preusche, Tel: 0176 / 55849281

umwelt aktiv lettekiez 2017Liebe Initiativen und Institutionen im Lettekiez,
im Projekt "Umwelt aktiv" möchten wir gemeinsam mit den Menschen im Lettekiez das Viertel grüner gestalten und das Thema Umwelt in Workshops und Führungen in den Fokus rücken.

Dabei möchten wir uns zunächst an interessierte Bewohnerinnen und Bewohner, an bereits vorhandene Gruppen, Initiativen und Institutionen wenden, um gemeinsam mit euch Projektideen umzusetzen.

Ideen sind immer willkommen!

Über eine Rückmeldung freuen wir uns. Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

>> Flyer

Beste Grüße,
Jessica Dittmar und Marvin Schwark

ps: uns gibt es auch auf facebook: https://www.facebook.com/umweltaktiv

Noch bis zum 22. September können sich Reinickendorfer für den Ehrenpreis 2017 bewerben.
Bereits zum fünften Mal wird er auf Initiative von Bezirksstadtrat Uwe Brockhausen an Menschen verliehen, die sich im Bezirk ehrenamtlich für Menschen mit Behinderung einsetzen. Bewerbungen können an Regina Vollbrecht, Beauftrage für Menschen mit Behinderung im Bezirksamt, gerichtet werden. Per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Post an Regina Vollbrecht, Beauftragte für Menschen mit Behinderung in Berlin- Reinickendorf, Eichborndamm 215, 13437 Berlin. Weitere Infos unter Tel. (030) 90294-5007 oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Am 12. Juli 2017 wurde der Reinickendorfer Integrationspreis zur Ehrung nach dem im Jahr 2015 verstorbenem Bezirkspolitiker Andreas Höhne benannt. Andreas Höhne hat uns von Beginn des Quartiersmanagements Letteplatz an verlässlich und enthusiastisch begleitet, zunächst als zuständiger Stadtrat, später als engagierter Unterstützer. "Er war nicht nur jemand, der seinen Job gemacht hat, sondern für den der Job sein Leben war." Danke. Wir finden das ist eine großartige Geste und ein toller Schritt um sein politisches Erbe und sein Engagement für die Menschen, unabhängig von Geschlecht, Hautfarbe, Religion oder Herkunft, fortleben zu lassen.

Quartersmanagement-Team Letteplatz

>> Artikel im Reinickendorfer

 

Gesucht wird ein Projektträger, der ein interdisziplinäres Kunst- und Kulturfestival im Sommer mit einem abwechslungsreichen und kostenlosen Programm junger Berliner Künstler/-innen an unterschiedlichen Orten im Lettekiez organisiert.

Für ein friedliches Miteinander im Kiez


Lettefest sept2017Leider ist das für den 30. Juni geplante Lettefest auf dem Letteplatz sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Das Fest wird am Freitag, 22. September 2017 nachgeholt.
Längst ist das Fest zu einer Tradition im Lettekiez geworden, das nicht nur Familien, sondern alle Anwohner*innen jeden Alters anzieht. Das Lettefest wird alljährlich gemeinsam mit dem Schulfest der Reginhard-Grundschule ausgerichtet. Auf dem Letteplatz und auf dem Schulhof ist von 14 bis 19 Uhr für reichlich Abwechslung gesorgt.

 

 

Bewerbung um die Mitwirkung im Arbeitsgremium

Ihre Meinung und Ihr Engagement sind gefragt! Das Land Berlin will die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an Projekten und Prozessen der räumlichen Stadtentwicklung verbessern. Dazu werden jetzt Leitlinien erarbeitet, die Prinzipien formulieren und Beteiligungsmöglichkeiten sicherstellen.
Bis zum Sommer 2018 sollen diese Leitlinien durch ein Arbeitsgremium im Dialog mit der Stadtöffentlichkeit erarbeitet werden. Das Gremium wird aus zehn, durch Losverfahren ausgewählte Bürgerinnen und Bürgern sowie zehn eingeladenen Mitgliedern aus Politik und Verwaltung bestehen.

Wenn Sie Interesse haben, in dem Arbeitsgremium dabei zu sein, sind Sie herzlich eingeladen, sich ab sofort zu bewerben.
Bitte nutzen Sie den >> Fragebogen oder bewerben Sie sich online unter http://www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/stadtforum/de/leitlinien/index.shtml

Das Quartiersmanagement Letteplatz sucht engagierte Student/-innen, die das das Team für einen Zeitraum von mindesten 8 Wochen in unserem Vor-Ort-Büro unterstützen.


Das bieten wir:

Wir bieten einen umfassenden Einblick in das Tätigkeitsfeld eines Quartiersmanagements (Projektentwicklung- und begleitung bedarfsorientierter sozial-kultureller Projekte, Aktivierung und Partizipation, Förderverfahren des Programms Soziale Stadt, Beratung und Vermittlung von Bewohner/-innen) sowie ein interdisziplinäres, aufgeschlossenes und hilfsbereites Team.


>> Weitere Infos

rechenpaten qm letteplatz2017


Seit Februar 2015 gibt es in der KITA Letteallee eine Initiative von nunmehr acht Ehrenamtlichen, die präventiv mit den Kindern spielt, um gegen Rechenschwäche vorzubeugen. Während es für die Grundschulkinder Rechenpaten gibt, die unter der Leitung von Herrn Hinkelammert an der FU ausgebildet werden, ist das Kitaprojekt einmalig in Berlin. Dorothea Peichl hat die Projektidee und ihre Entwicklung in einer Broschüre dargestellt. Die Broschüre liest sich wie eine Gebrauchsanleitung. Frau Peichl wünscht sich in der Tat viele Nachahmer, denn mit wenig Aufwand kann man Kindern helfen, später in der Schule nicht so schnell zu scheitern.

Die Broschüre wurde durch das Quartiersmanagement Letteplatz im Rahmen des Programms Soziale Stadt gefördert und kann daher kostenfrei abgegeben werden. Sie kann in gedruckter Form in der Buchhandlung am Schäfersee oder der Bibliothek am Schäfersee abgeholt werden.

>> Broschüre "Mathematische Früherziehung in der Kita" (PDF)

 

Unterstützung durch 'Soziale Stadt'

2017 kita mittelbruchzeile eroeffn garten05

Die Bauarbeiten auf dem hinteren Spielplatz der Outlaw-Kita Mittelbruchzeile sind weitgehend fertiggestellt! Passend im Rahmen zum Tag der Städtebauförderung 2017 lud das Team der Outlaw-Kita Mittelbruchzeile gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Letteplatz, dem Quartiersrat Letteplatz und den Teichmann LandschaftsArchitek-ten bereits am 12. Mai 2017 zur feierlichen Eröffnung der neuen Spielflächen ein. Nach rund einem halben Jahr Bauzeit wird der neue, ökologisch und naturnah gestaltete Spielplatz wieder von den Kindern in Besitz genommen.

Kulinarische internationale Geschmackserlebnisse aus der Suppenküche vom Lettekiez

2017 suppenfest lettekiez08


Am Mittwoch, den 17. Mai dampften auf dem Gelände des Jugendzentrums BDP-LUKE und des Kinderzentrums in der Pankower Allee 51 die Töpfe. Afghanischer Okra Eintopf, Deutsche Sellerie-Nuss-Creme-Suppe, Arabische Möhren-Linsen-Suppe oder eine Kurdische Joghurtsuppe: Aus vielen Weltregionen war etwas dabei.

letteprojekt2017

 

BESONDERE AKTIONEN AUF DEM LETTEPLATZ

Das Lette-Bündnis, bestehend aus dem Kinderzentrum Pankower Allee, Familienzentrum Letteallee, Jugendzentrum BDP-Luke, Outreach - Mobile Jugendarbeit, der Reginhard-Grundschule und dem Quartiersmanagement Letteplatz, unterstützen auch dieses Jahr das Letteprojekt. Das Letteprojekt fördert seit 10 Jahren ein friedliches Miteinander auf dem Letteplatz. Wir sind AnsprechpartnerInnen für alle PlatzbesucherInnen, wir hören zu und versuchen mit Rat und Tat zu helfen. Vor allem aber sind wir für Kinder und Jugendliche da und bieten Spiele, Sport, Kreativangebote und vieles mehr an. Bei uns gibt es für durstige Kinder etwas zu trinken und für Eltern gegen eine kleine Spende Kaffee. In den Ferien gibt es besondere Angebote wie Basteln, Graffitiworkshops, Turniere und vieles mehr...!

Wir freuen uns auf einen zauberhaften Sommer mit euch!
Bis bald, euer Team vom Lette-Bündnis

aktionsfonds lettekiez 2017

Nachbarinnen und Nachbarn decken die Tafeln für das
öffentliche „Fastenbrechen“ 2015 auf dem Letteplatz


Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn, liebe Interessierte des Lettekiezes,

fiebern Sie dem Frühling entgegen und möchten dieses Jahr endlich mal ein Hoffest mit Ihren Nachbarn feiern? Planen Sie eine Ausstellung und benötigen dafür dringend noch Leinwände? Oder Ihr Schachklub braucht dringend Nachwuchs und Sie planen einen öffentlichen Spielenachmittag auf der Mittelbruchzeile zur Bekanntmachung, Ihnen fehlen aber noch weitere Schachbretter?


Vielleicht können wir Sie bei Ihrem Engagement unterstützen.


Wir suchen Vorschläge oder Konzepte für kleine Projekte, die bis Ende 2017 im Lettekiez umgesetzt werden sollen – möglich sind Ideen zu den unterschiedlichsten Themenfeldern. Gefördert werden Projekte bis zu 1.500 Euro, die insbesondere darauf ausgerichtet sind viele Menschen im Quartier zusammenzubringen.


Von der Idee zum Projekt

Die Ideen werden vom Bewohnergremium Aktionsfondsjury an jedem ersten Dienstag im Monat diskutiert. Dort wird auch über eine Förderung abgestimmt.


Wohin mit Ihrer Idee?

Rufen Sie uns einfach an, schicken Sie eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kommen Sie im Büro in der Mickestr. 14 vorbei.

Ihr Quartiersmanagement-Team Letteplatz

 

oezer yildizLiebe Nachbarinnen und liebe Nachbarn,

bestimmt haben Sie bereits gehört, dass wir einen neuen Kollegen am Letteplatz bekommen. Unsere Kollegin Sare Özer übergibt den Staffelstab an Newroz Yildiz, der ab sofort im Quartiersbüro am Letteplatz für Sie da ist. Sare übernimmt die Teamleitung im Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee. Newroz Yildiz ist 38 Jahre alt und hat zuvor am Denkmal für Ermordete Juden Europas mehrsprachige Führungen durchgeführt und als Guide gearbeitet. Er freut sich darauf, den Lettekiez und Sie, die Menschen, die hier leben und hier arbeiten in den kommenden Wochen kennenzulernen.

Ihr Quartiersmanagement-Team

 

 

uebergaenge gestalten

Das Projekt
„Übergänge gestalten“ möchte Grundschulkindern den Weg auf die weiterführenden Schulen erleichtern und sie auf diesem Weg inhaltlich begleiten.
Das Projekt findet einmal wöchentlich im Rahmen eines Kleingruppentreffens in den Räumlichkeiten der Reginhard Grundschule statt.

  • Du begleitest Grundschüler*innen der 5. und 6. Klassen auf ihrem Weg in die weiterführenden Schulen.
  • Du unterstützt sie bei schulischen Inhalten und förderst ihre soziale und persönliche Kompetenz.
  • Du hast Freude daran Kindern etwas beizubringen und sie in ihrer Entwicklung zu stärken


Als Mentor*in

  • triffst du dich regelmäßig einmal in der Woche mit einer Kleingruppe von 5-6 Grundschulkindern.
  • sammelst du wertvolle pädagogische Erfahrungen.
  • lernst du schulisches Wissen spielerisch aufzubereiten und Kindern zu vermitteln.
  • kannst du eigene kreative Ideen im Rahmen der Kleingruppenarbeit einbringen und ausprobieren.
  • lernst du den Umgang mit unterschiedlichen Kindern.
  • förderst du Kinder im sprachlichen, sozialen und naturwissenschaftlichen Bereich.


Der Projekt-Träger casablanca arbeitet eng zusammen mit dem Quartiersmanagement Letteplatz, sowie Grund- und Oberschulen, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in Reinickendorf.

Kontakt / Erreichbarkeit
in der Sprachstube
Pankower Allee 39
13409 Berlin
Ansprechpartnerin
Ganna Kozachyshyna
Tel.: 030/319 806 87
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


schreibwerkstatt lettekiez

Das Projekt Schreibwerkstatt wurde mit dem Ziel auf die Beine gestellt, gemeinsam Themen aus dem Lettekiez zu besprechen und darüber zu schreiben, zu fotografieren oder wie auch immer darzustellen.
Als Ergebnis können z.B. Wandzeitungen, Onlinebeiträge, Plakate, Faltblätter oder Beiträge entstehen. Die verschiedenen Formate werden in der Schreibwerkstatt durch die ehrenamtlichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickelt. Außerdem können Beiträge in der Eulenpost veröffentlicht werden, wofür wir uns an dieser Stelle bei der Redaktion ganz herzlich bedanken.
Wir wollen erreichen, dass die Verbundenheit und Nachbarschaftsnähe aufrechterhalten werden kann.
Wir würden uns freuen, weitere Mitreiter/-innen zu gewinnen.

Das aktuelle Projekt der Schreibwerkstatt greift ein brandheißes Thema auf: Wie geht man mit Vorurteilen und rassistischen Sprüchen um, die uns spätestens seit der Flüchtlingskrise täglich begegnen? Wie sammeln Antworten und machen ein Heft daraus.

Kontakt:
Claudia Mattern, Mathias Hühn
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!