Quartiersmanagement Letteplatz


Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Herumstöbern auf unserer Website! Sie finden hier Informationen über Aktivitäten, Projekte und Aktionen des Quartiersmanagements rund um den Letteplatz.
Falls Sie Anregungen haben oder etwas veröffentlichen möchten, senden Sie uns eine Nachricht an team@qm-letteplatz.de oder kommen Sie einfach bei uns im Quartiersbüro in der Mickestr. 14 vorbei!

Wir freuen uns auf Sie!

trenner2

Am Dienstag, den 23. Januar 2018 um 18 Uhr in der Aula der Reginhard-Grundschule

einladung neujahrsempfang2018

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
gerne möchten wir den Jahresauftakt mit Ihnen feiern und laden Sie herzlich ein zum Neujahrsempfang des Quartiersmanagements Letteplatz.
Es gibt einen Rückblick über Projekte, die in 2017 durchgeführt wurden und einen Ausblick, was für das neue Jahr geplant ist.

Kommen Sie vorbei und verschaffen Sie sich einen Einblick in die Quartiersarbeit, lernen Sie den Quartiersrat und die Aktionsfondsjury sowie die Menschen kennen, die hinter den Projekten stehen.

Für Speisen und Getränke sowie Musik wird gesorgt.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Quartiersmanagement-Team


Neujahrsempfang des Quartiersmanagements
Wann? Di, 23.01.2018, 18 Uhr
Wo? Aula der Reginhard-Grundschule, Letteallee 39-41

 

… heißt es jetzt wieder im Lettekiez!

2017tannebaumaktion lettepl02

Auch in dieser Adventszeit hat im Gebiet rund um den Letteplatz die alljährliche Tannenbaumaktion stattgefunden. Am Freitag, dem 1. Dezember haben sich wieder Bewohner_innen und Akteur_innen aus dem Lettekiez im QM Büro getroffen um sich zusammen mit ihren Nachbar_innen einen Tannenbaum für den Vorgarten abzuholen. Das QM Büro lud zum Verweilen ein, bei Gebäck und Glühwein konnten sich die Teilnehmenden austauschen und die vorweihnachtliche Stimmung genießen. Gemeinsam wurden die Bäume anschließend zum jeweiligen Vorgarten transportiert und vor Ort geschmückt, so dass die Tannenbäume nun bei einem winterlichen Kiezsparziergang bewundert werden können.

kuehleweinstrasse foto korhan
Foto: Korhan


Im Rahmen des QM-Projektes „Schönes Wohnumfeld – wir sind dabei“ haben in den letzten Wochen Kinder in unserem Viertel den Lettekiez fotografiert. Ausgangspunkt für die fotografischen Expeditionen war das Kinder- und Jugendzentrum in der Pankower Allee. Unter dem Thema „was uns in unserem Viertel gefällt und was nicht“ entstanden unzählige Fotos. Eine Auswahl davon ist nun im Kinderzentrum zu sehen - und ihr könnt dort das beste KiezFoto 2017 wählen!

2017martinsfest02

 

Das Martinsfest am 13.11.2017 mit der Eröffnung der diesjährigen Lichtinstallation fand ganz im Zeichen der Vielfalt und Diversität im Lettekiez statt. Dabei stand vor allem der bunt erleuchtete Drache im Vordergrund, dessen unterschiedliche Farben die verschiedenen Kulturen rund um den Letteplatz symbolisieren. Auch auf dem Letteplatz wurde ein vielseitiges und ereignisreiches Programm gezeigt, das Groß und Klein in den Bann zog.

Von Montag, dem 27.11. bis Sonntag, den 24.12.2017 an verschiedenen Orten im Kiez

 

adventskalender lettekiez2017

 

>> Programm als PDF

 

Nun heißt es wieder „Es weihnachtet schon sehr!“
Daher haben Bewohner*innen, Initiativen, Gewerbetreibende, Einrichtungen und das Quartiersmanagement des Lettekiezes ein buntes weihnachtliches Programm initiiert.

 

An verschiedenen Tagen finden an unterschiedlichen Orten im Kiez viele Begegnungsmöglichkeiten statt. Für jeden Geschmack und jedes Alter ist etwas dabei!

 

Eine besinnliche Adventszeit wünschen Birgit und Melanie vom QM-Projekt „Viele Kulturen - ein (Lette-)Kiez“.

 

Für Fragen oder Anregungen:
0177/7423230 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


spielgeraete letteplatz2017 a

 

Der zwischen 2010 und 2011 umgebaute Letteplatz ist das soziale und grüne Zentrum des Lettekiezes. Durch den Partizipationsprozess 2009-2010 und die anschließende Neugestaltung sind die Identifikation mit dem Platz und damit auch die Nutzungsintensität erheblich gewachsen. Nicht nur in der warmen Jahreszeit wird der Platz von vielen Kindern und Erwachsenen jeden Alters und unterschiedlicher Kulturen genutzt: er ist Treffpunkt, Spiel- und Sportplatz, oft dient er als Festplatz und als Bühne für kleine Kunst- und Kulturaktionen, es finden Fußballturniere statt und für die Reginhard-Grundschule ist er Ersatz der zur Zeit fehlenden Turnhalle…..

Der bunte Drache der Weisheit, ein Glücksbringer für den Letteplatz

Bereits zum neunten Mal ist der Letteplatz zur dunklen Jahreszeit wieder erleuchtet. Dafür sorgt ein farbenfroher Drache, auch ohne Feuer zu spucken. Die unterschiedlichen Farben des Drachens symbolisieren die verschiedenen Kulturen rund um den Letteplatz.

Diese mythologische Lichtinstallation wurde durch den Architekten und Lichtkünstler Yves Mikelsons in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Letteplatz ins Leben gerufen.

Berufsschüler der Georg-Schlesinger-Schule unter der Leitung von Dieter Knappe, Oberstufenzentrum für Maschinen- und Fertigungstechnik und Hortkinder der Reginhard-Grundschule haben an dem Projekt engagiert mitgearbeitet.

Den notwendigen Strom dafür stellt erneut der Netzbetreiber Stromnetz Berlin zur Verfügung. Der Diversity-Gedanke spielt auch bei Stromnetz Berlin eine große Rolle.

 

Die Lichtinstallation wurde am Montag, dem 13. November eröffnet und erstrahlt nun bis zum 31. Januar 2018 täglich zwischen 17 und 22 Uhr.

Die Wandzeitung der Schreibwerkstatt Lettekiez

wandzeitung zusammen leben 2017Das vom Quartiersmanagement Letteplatz finanzierte Projekt "Schreibwerkstatt Lettekiez" von Claudia Mattern und Mathias Hühn hat eine Wandzeitung herausgegeben. Das Thema: "Zusammenleben". Es geht um persönliche Erlebnisse, Vorurteile, Ansichten, Rassismus, Respekt, Offenheit und um Mut. In der Zeitung berichten Kinder, Jugendliche und Erwachsene von ihren Erfahrungen, die sie als Deutsche mit oder ohne Migrationshintergrund gemacht haben.


Die Wandzeitung gibt es gedruckt und zum handlichen DIN A4-Format gefaltet im Quartiersbüro in der Mickestraße 14 oder >> hier als als PDF.

Da aus Platzgründen nicht alle Texte vollständig gedruckt werden konnten, haben Sie >> hier die Gelegenheit, sie in ihrer ursprünglichen Länge zu lesen.

e book reader dt poln hilfswerkDas Deutsch-Polnische Hilfswerk erklärt Ihnen im kleinen Kreis die Funktionen und die Möglichkeiten, die ihnen ein E-Bookreader bietet.
Das Angebot ist kostenfrei und für aktive Senioren konzipiert.

Das Treffen findet jeden ersten Montag im Monat in der Zeit zwischen 11 bis 12 Uhr in der Bibliothek am Schäfersee statt.


E-Bookreader Kurse

Jeden ersten Montag im Monat, 11-12 Uhr
Bibliothek am Schäfersee
Stargardtstraße 11-1 3
13407 Berlin


Kontakt:

Deutsch-Polnisches Hilfswerk
Zobeltitzstraße 68, 13403 Berlin
Tel.: (030) 233 65 004
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / www.dp-hilfswerk.eu / www.facebook.com/dp.hilfswerk

Geld aus dem Aktionsfonds beantragen!

aktionsfondsDie Gelder aus dem Aktionsfonds 2017 für den Lettekiez sind noch nicht aufgebraucht und warten auf die Verwirklichung toller Ideen! Damit können kurzfristig ehrenamtliche Aktivitäten und Projekte im Kiez finanziell unterstützt werden. Für jedes Projekt können bis zu 1.500 Euro (Sachmittel) beantragt werden – auch von Einzelpersonen. Haben Sie eine Idee für ein Projekt oder eine Aktivität? Einfach beim Quartiersmanagement Letteplatz melden und einen Antrag ausfüllen (wir unterstützen gerne!).


DIE IDEEN SOLLEN...

• Nachbarschaftliche Kontakte stärken
• der Gemeinschaft/Nachbarschaft nutzen
• die Stadtteilkultur beleben
• Anwohner*innen aktivieren
• Selbsthilfe und Eigenverantwortung fördern

Eine Antragsskizze zum Herunterladen und Ausfüllen steht bereit unter:

http://www.qm-letteplatz.de/index.php/service/downloads

vorlesenachmittag dp hilfswerk2017

 

Freut Euch auf einen bunten, spannenden Vorlesenachmittag in der Stadtbibliothek am Schäfersee, Stargardtstraße 11-13, 13407 Berlin.
Wir lesen jeden Mittwoch regelmäßig für Euch. Besucht uns mit Euren Eltern zwischen 16 und 17 Uhr.

 

Die Veranstaltung ist für Euch kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht notwendig.
Das Angebot wird durch das Quartiersmanagement gefördert und von ehrenamtlichen Lesepaten durchgeführt.


Veranstalter/Kontakt:
Deutsch-Polnisches Hilfswerk e.V.
Zobeltitzstr. 68
13403 Berlin
TEL:. (030) 233 65 004
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Quartiersmanagement Letteplatz sucht engagierte Student/-innen, die das das Team für einen Zeitraum von mindesten 8 Wochen in unserem Vor-Ort-Büro unterstützen.


Das bieten wir:

Wir bieten einen umfassenden Einblick in das Tätigkeitsfeld eines Quartiersmanagements (Projektentwicklung- und begleitung bedarfsorientierter sozial-kultureller Projekte, Aktivierung und Partizipation, Förderverfahren des Programms Soziale Stadt, Beratung und Vermittlung von Bewohner/-innen) sowie ein interdisziplinäres, aufgeschlossenes und hilfsbereites Team.


>> Weitere Infos

rechenpaten qm letteplatz2017


Seit Februar 2015 gibt es in der KITA Letteallee eine Initiative von nunmehr acht Ehrenamtlichen, die präventiv mit den Kindern spielt, um gegen Rechenschwäche vorzubeugen. Während es für die Grundschulkinder Rechenpaten gibt, die unter der Leitung von Herrn Hinkelammert an der FU ausgebildet werden, ist das Kitaprojekt einmalig in Berlin. Dorothea Peichl hat die Projektidee und ihre Entwicklung in einer Broschüre dargestellt. Die Broschüre liest sich wie eine Gebrauchsanleitung. Frau Peichl wünscht sich in der Tat viele Nachahmer*innen, denn mit wenig Aufwand kann man Kindern helfen, später in der Schule nicht so schnell zu scheitern.

Die Broschüre wurde durch das Quartiersmanagement Letteplatz im Rahmen des Programms Soziale Stadt gefördert und kann daher kostenfrei abgegeben werden. Sie kann in gedruckter Form in der Buchhandlung am Schäfersee oder der Bibliothek am Schäfersee abgeholt werden.

>> Broschüre "Mathematische Früherziehung in der Kita" (PDF)

 

qm film2016

Warum gibt es Quartiersmanagement und was macht der Quartiersrat? Diese und andere wichtige Fragen beantwortet unser >> neuer Film.

repaircafe


Nach einer längeren Pause hat das Repair-Café seit dem 18.11.2015 wieder seine Türen im Familienzentrum (Letteallee 82-86) geöffnet. Jeden 3. Mittwoch im Monat.

Dort können Sie gemeinsam mit anderen Ihre kaputten Dinge reparieren: z.B. Toaster,  Fahrräder, Computer und alle möglichen anderen Sachen – entsprechende Reparaturexperten sind zugegen. Gemeinsam zu reparieren schont nicht nur Geldbeutel, Ressourcen und Umwelt: Es macht auch Spaß, und am Ende wissen Sie vielleicht sogar, wie Sie Ihren Toaster künftig selbst instandsetzen können!